Lettisches Staatsradio vor der Pleite
 

Lettisches Staatsradio vor der Pleite

Dem Sender fehlt rund eine Millione Euro. Lohnaussetzungen stehen zur Diskussion.

Das Lettische Staatsradioi "Latvijas Radio" hat offenbar erhebliche finanzielle Schwierigekeiten. Laut lettischer Nachrichtenagentur LETA fehlen dem Sender knapp eine Million Euro, von Seiten des Rundfunkrates wird er als "fast insolvent" bezeichnet, eine Finanzspritze sei dringend nötig.

Angesichts der aussichtslosen Lage hat der Generaldirektor des Sender bereits das Handtuch geworfen und seinen Rücktritt eingereicht. Der Rundrunkrat wird heute zu einer Krisensitzung zusammenkommen. Zur Diskussion stehen offenbar neben der Einstellung von Radiokanälen oder der eingeschränkten Ausstrahlung auch eine mögliche Aussetzung der Lohnzahlungen für eine Teil der Angestellten.
stats