Leitl fordert ersatzlose Abschaffung der Werb...
 

Leitl fordert ersatzlose Abschaffung der Werbeabgabe

Wirtschaftskammerpräsident Dr. Christoph Leitl tritt für die totale Abschaffung der Werbesteuer ein.

WKÖ-Präsident Dr. Christoph Leitl kürt die Abschaffung der Werbesteuer zu einer von drei zentralen Forderungen, die die heimischen Wirtschaft zu den gerade laufenden Finanzausgleichsverhandlungen erhebt: "Die Werbeabgabe von fünf Prozent muss ersatzlos abgeschafft werden. Sie ist ein weltweites Unikum, das für Österreich im europäischen und globalen Umfeld standortgefährdend und standortschädlich ist", so die Wirtschaftskammer-Präsidenten.



Die Finanzausgleichsverhandlungen zwichen Bund, Ländern und Kommunen treten gerade in die "heiße Phase". Erstmals sind auf Einladung von Finanzminister Karl-Heinz Grasser auch die Sozialpartnerspitzen mit eingebunden. Durch die Beseitigung des Anachronismus Werbesteuer, so Leitl, würde sowohl die österreichische Volkswirtschaft infolge eines zusätzlichen Konjunkturimpulses, als auch die heimischen Medien und ihre Arbeitsplätze sowie nicht zuletzt die Werbewirtschaft und die gesamte österreichische Wirtschaft als ihre Auftraggeber profitiere.

(as)

stats