Leidenschaftliche Werber
 

Leidenschaftliche Werber

#

Der 24. August 1989 war für die Werbeagentur Springer & Jacoby nicht irgendein normaler Sommertag. Für die junge Werbeagentur ging es an diesem Tag um viel, um sehr viel – die erste Präsentation bei Mercedes-Benz stand an.

Der 24. August 1989 war für die Werbeagentur Springer & Jacoby nicht irgendein normaler Sommertag. Für die junge Werbeagentur ging es an diesem Tag um viel, um sehr viel – die erste Präsentation bei Mercedes-Benz stand an. Die Newcomer waren neben Grey, HSR&S oder Borsch, Stengel und Partner zur Kampagne 1990 eingeladen worden. Die Marke Mercedes stand zu diesem Zeitpunkt nicht besonders gut da, und die junge Agentur musste sich nicht nur beim Kunden, sondern vor allem gegenüber der etablierten Konkurrenz behaupten. Für rund eine Woche quartierter sich die Agentur in einem Stuttgarter Hotel ein und überzeugte den Vorstand in der Finalrunde schließlich mit dem Satz: "Mercedes muss nicht besser verkaufen, Mercedes muss sich besser verkaufen." S&J erhielt den Zuschlag und betreut den Kunden seit mehr als einem Jahrzehnt. Was seither an Mercedes-Werbung der Marke Springer & Jacoby erschien, lässt sich nun in einem Buch nachschlagen und -lesen. Die Highlights der Langfrist-Zusammenarbeit sind in zehn Kapiteln zusammengefasst.

gerd ruebenstrunk, edwin baaske und michael trautmann "Automobile Leidenschaft – Mercedes-Benz und Springer & Jacoby" Gruner + Jahr/VVA, Stern Bibliothek, Hamburg 2002, Euro 28,80, ISBN 3-570-19385-3

stats