Leichte Erholung am deutschen Werbemarkt
 

Leichte Erholung am deutschen Werbemarkt

Bei den deutschen Bruttowerbeeinnahmen gab es von Jänner bis Mai leichten Zuwachs.

Leichte Erholung am deutschen Werbemarkt meldet die deutsche Nielsen Media Research: In den klassischen Medien sind die Werbeeinnahmen erstmals seit mehr als zwei Jahren nicht zurückgegangen – von Jänner bis Mai stiegen die Bruttowerbeeinnahmen in Deutschland verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 0,3 Prozent auf rund sieben Milliarden Euro. Dennoch: Die Publikumszeitschriften büßten seit Jänner 2003 7,2 Prozent an Werbeeinnahmen ein, die deutschen Radiostationen kamen auf ein Werbeminus von 3,1 Prozent, die Werbung im Fernsehen stagnierte bei 3,02 Milliarden Euro. Den größten Zuwachs konnten die deutschen Tageszeitungen verzeichnen: Ihre Werbeeinnahmen wuchsen um 9,3 Prozent – nicht erfasst ist hier allerdings das von massiven Einbrüchen geplagte Rubrikengeschäft.

(jed)

stats