Lehrgang: fjum startet Talentefabrik für digi...
 
Lehrgang

fjum startet Talentefabrik für digitales Storytelling

fjum
Für den ersten Durchgang 2021/ 2022 wurden vor allem Talente aus Arbeiterfamilien oder mit Migrationsbackground ausgewählt.
Für den ersten Durchgang 2021/ 2022 wurden vor allem Talente aus Arbeiterfamilien oder mit Migrationsbackground ausgewählt.

Gemeinsam mit @die_chefredaktion und Happy House Media will man Video-Journalismus für Instagram und TikTok vermitteln.

Wie man virale journalistische Hits für Instagram und TikTok produzieren kann, Daten und Fakten prüft und junge Menschen auf ihren Kanälen erreicht - all das will das Forum Journalismus und Medien Wien gemeinsam mit dem Instagram-Medium @die_chefredaktion und dem Happy House Media vermitteln. Seit dieser Woche lehrt die "Talentefabrik" Video-Skills und journalistische Kenntnisse an angehende Journalistinnen und Journalisten. Im Anschluss werden den Teilnehmern Praktika bei Partnermedien des Programms vermittelt. Zudem können gut produzierte Storys auf den Kanälen von @die_Chefredaktion veröffentlicht werden.

„Medien berichten gerne über Parallelwelten, werden aber in Wahrheit selbst immer mehr zur Parallelwelt.“
Simon Kravagna, fjum-Geschäftsführer
Zielgruppe des Lehrgangs sind in erster Linie junge Menschen, die in den Medien zu wenig repräsentiert sind und "ohne Patenonkel in der Chefetage", wie es auf der fjum-Homepage heißt. Für den ersten Durchgang 2021/2022 wurden deswegen vor allem Talente aus Arbeiterfamilien oder mit Migrationsbackground ausgewählt, wie fjum-Geschäftsführer Simon Kravagna gegenüber HORIZONT erklärt: "Medien berichten gerne über Parallelwelten, werden aber in Wahrheit selbst immer mehr zur Parallelwelt. Es fehlt Journalistinnen und Journalisten leider oft der persönliche Kontakt und kenntnisreiche Einblick in große Bevölkerungsgruppen, um kompetent über Themen unserer Zeit wie Migration aber etwa auch Corona zu berichten".
V.l.n.r.: Simon Kravagna (fjum), Alexandra Stanić (Journalistin und Content Producerin), Yannick Kurzweil (Happy House Media) und Melisa Erkurt (die_chefredaktion).
fjum
V.l.n.r.: Simon Kravagna (fjum), Alexandra Stanić (Journalistin und Content Producerin), Yannick Kurzweil (Happy House Media) und Melisa Erkurt (die_chefredaktion).
Die Leitung des Programms haben neben Kravagna auch Alexandra Stanić (Journalistin und Content Producerin), Yannick Kurzweil (Happy House Media) sowie Melisa Erkurt (die_chefredaktion) inne.

stats