Lego stellt Kommunikation auf neue Schienen
 

Lego stellt Kommunikation auf neue Schienen

Der dänische Spielwaren-Gigant Lego baut an einer neuen weltweiten Kommunikationsstruktur.

Lego bündelt seine weltweiten Kommunikationsaktivitäten bei einer neuen Unternehmens-Unit, die in London angesiedelt ist und in der alle führenden Marketing- und PR-Manager des Unternehmens zusammengezogen werden. Erst im Dezember des vergangenen Jahres hatte Lego seinen internationalen Kreativ-Etat an Young & Rubicam vergeben, Rainey Kelly Campell Roalfe/Y&R in London soll als Leadagentur den Etat koordinieren. Das Mediabudget wurde bei der Y&R-Schwesteragentur The Media Edge 360 angesiedelt. Als dritte Agentursäule wurde nun FutureBrand verpflichtet, die für die Marken-Führung verantwortlich zeichnet und die Marken-Architektur bereinigen soll. Einziges Tabu: Das rote Firmenlogo. FutureBrand soll sich auch um die Sub-Brands "Lego Duplo", "Lego Technic", "Lego Bionicle" und "MindStorms" kümmern.



Lego hatte seine Werbeaktivitäten in den einzelnen Märkten bisher bei zahlreichen lokalen Agenturen angesiedelt. Einer der wichtigsten Lego-Partner auf Agenturseite war Lowe Worldwide, das Network zeichnete vor allem für den US-Etat verantwortlich. (as)

stats