LASK produziert Europa-League-TV-Signal in Ei...
 

LASK produziert Europa-League-TV-Signal in Eigenregie

Adobe Stock / Jordi Clave Garsot
tv
tv

Der Fußball-Bundesligist nimmt die Produktion des TV-Signals des Europa-League-Qualifikations-Heimspiels am 26. Juli gegen den norwegischen Club Lilleström selbst in die Hand. Partner ist der lokale Privatsender LT1.

Für einen neuen Weg in puncto TV-Übertragung hat sich der LASK entschieden. Wie der Fußball-Bundesligist bekanntgab, nehmen die Linzer die Produktion des TV-Signals des Europa-League-Qualifikations-Heimspiels am 26. Juli gegen den norwegischen Club Lilleström selbst in die Hand. Partner ist der lokale Privatsender LT1, der u.a. als Namenssponsor der OÖ-Landesliga fungiert.

Die Übertragung der Partie, die für 20.00 Uhr auf der Linzer Gugl angesetzt ist, wird via LT1-Satellitensignal, A1 TV und Kabel zu sehen sein und um 19.08 Uhr (Gründungsdatum des Vereins ist 1908, Anm.) beginnen. Der LASK kehrt gegen Lilleström nach 19 Jahren wieder auf die internationale Bühne zurück.

stats