Langenberger folgt Puljarevic
 

Langenberger folgt Puljarevic

#

Robert Langenberger, bisher bei Hubert Burda Media tätig, startet als kaufmännischer Geschäftsführer.

Mit Robert Langenberger holen sich Thomas Leskoschek und Nina Haas, beide Vorstände der Styria Multi Media AG & Co KG, einen Medienmann mit internationaler Erfahrung ins Geschäftsführungsteam. Der 35-Jährige ersetzt somit Svetlana Puljarevic, die mit Spätherbst 2011 das Unternehmen nach langjähriger Tätigkeit kurzfristig "in bestem Einvernehmen" verließ.

Der 35-Jährige verantwortete nach dem Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums seit 2005 als selbstständiger Sales Representative für die Region Skandinavien den Anzeigenverkauf für Hubert Burda Media Deutschland und Styria Multi Media Österreich. 

2009 wechselte der gebürtige Wiener zum Burda Community Network International (BCNI), für das er die Verkaufsbüros in Zürich und Wien aufbaute, die er bis zuletzt leitete. 

BCN ist der zentrale Werbevermarkter des Konzerns Hubert Burda Media. BCN ist damit die Schnittstelle zwischen den Markenwelten der werbungtreibenden Wirtschaft und der Medienwelt von Burda, dem reichweitenstärksten Zeitschriftenhaus in Deutschland. Mit 456 Millionen Bruttowerbeumsatz und einem Werbemarktanteil von 22,5 Prozent (Nielsen 2010). 

Die BCNI ist seit Jänner 2011 auch in Österreich mit eigenem Büro vertreten, dessen Leitung Langenberger mit übernahm. Als "Head of Sales, Regions Switzerland & Austria" zählten die Betreuung der größten Kunden und Agenturen, sowie die Entwicklung des Neukundengeschäfts zu seinen Aufgabenbereichen. 

Robert Langenberger übernimmt gemeinsam mit Karen Müller, die weiterhin für alle redaktionellen Belange zuständig ist, die Geschäftsführung der Styria-Multi-Media-Ladies-Gruppe, in der er die Bereiche Verkauf, Marketing und Vertrieb leiten wird. 

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in einer der führenden Magazingruppen des Landes mit Top-Printmarken und einem besonders starken, versierten und kreativen Team. Gemeinsam mit Cornelia Steidl und Marena Kopic möchte ich das Profil der Ladies-Gruppe noch mehr schärfen", kommentiert Langenberger seine neue Rolle. 
stats