Landet n-tv nun doch bei RTL?
 

Landet n-tv nun doch bei RTL?

Die Anzeichen für eine Beteiligung von RTL am Nachrichtensender n-tv mehren sich.

Nachdem sich Gruner + Jahr von seinen Berliner Zeitungen trennt und diese an den Georg Holtzbrinck-Konzern abgibt, kündigt Holtzbrinck den Rückzug aus dem Fernseh- und Radio-Markt an. Schon ist von einem Tausch der Gruner+Jahr-Zeitungen gegen den n-tv-Anteil für RTL die Rede.



Die Holtzbrinck-Tochter Verlagsgruppe Handelsblatt hält derzeit 47,33 Prozent an n-tv. Diese könnten im Gegenzug zu den Zeitungen der Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr an eine andere Bertelsmann-Tochter wandern, nämlich an die RTL Group. Die RTL Group beziehungsweise der Kölner Sender RTL Television hatten schon mehrmals ihr Interesse an einer n-tv-Beteiligung geäußert, doch konnte sich RTL bisher mit den n-tv-Eigentümern nicht über die Höhe des Kaufpreises für die n-tv-Anteile einigen. Nun wird ein möglicher Verkauf der n-tv-Anteile an die RTL-Group für die kommenden Wochen erwartet.

(as)


stats