Kurier bringt Handbuch für Gründer heraus
 

Kurier bringt Handbuch für Gründer heraus

Kurier

Das Kurier Premium-Magazin "START-UP!" soll Gründer mit Tipps für den Start ins Unternehmerleben versorgen.

Die Redaktion des Kurier möchte Österreichs Gründern zeigen, wie sie in die Fußstapfen von erfolgreichen Unternehmen wie Runtastic oder Shpock treten. Deshalb wurde das 128 Seiten starke Handbuch „START-UP!“ (ET 14.3.2017) geschaffen, in dem in 15 Schritten der Weg zum perfekten Start ins Unternehmerleben demonstriert wird - Tipps kommen neben den Experten des Gründerservice der Wirtschaftskammer auch von namhaften Steuer- und Unternehmensberatern.

In der Coverstory werden Erfolgsgeheimnisse von US-amerikanischen Start-up-Stars wie Jeff Bezos (Amazon), Steve Jobs (Apple), Elon Musk (Tesla), Mark Zuckerberg (Facebook) und Larry Page (Google) beleuchtet; in der Story „Gründen in den Bundesländern“ werden wiederum jene Faktoren aufgezählt, die Gründer in Österreich beachten sollten. 

„Die Gründung eines Unternehmens ist mit großen Herausforderungen verbunden. Mit dem Handbuch ,START-UP!` stellt das KURIER-Medienhaus den Unternehmern von morgen ein innovatives Produkt mit wertvollen Informationen zur Verfügung, die für einen erfolgreichen Einstieg ins Unternehmerleben die ideale Grundlage bieten“,sagt Kurier-Medienhaus-Geschäftsführer Thomas Kralinger. Als wichtige Informationsquelle für die Start-up-Szene sieht auch Kurier-Chefredakteur  Helmut Brandstätter das neue Premium-Magazin: „Gut gemeinte Ratschläge sind immer gratis und oft umsonst, doch wirklich wertvolle und brauchbare Informationen für Unternehmer sind dagegen rar. Dieses Magazin ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk für alle Gründer und Jungunternehmer und somit die beste Investition in die eigene Zukunft.“ Den finanziellen „Start“ von „START-UP!“ ermöglichte das Team rund um Gesamtanzeigenleiter Prokurist Stefan Lechner. „Mit dem Ausbau unserer Premium-Magazine stärken wir unsere Marktpräsenz im Qualitätssegment und bieten sowohl unseren Anzeigenkunden als auch unseren LeserInnen einen echten Mehrwert“, so Lechner.
stats