"Kurier" bittet zum Flash Mob in der U-Bahn
 

"Kurier" bittet zum Flash Mob in der U-Bahn

Heute Donnerstag, 16.00 bis 19.00 Uhr wird die Kurier-Flash-Mob-Aktion in den Wiener U-Bahnen wiederholt.

Aktionistisches Element in der großangelegten Kurier-Kampagne  „Das hab´ ich vom "Kurier" heute, Donnerstag, 2. Juli, in der Wiener U-Bahn: Ein „Flash Mob“. Was das ist, beschreibt Wikipedia so: „Der Begriff Flashmob (flash – Blitz; mob – von mobilis – beweglich), auch Blitzauflauf, bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei denen sich die Teilnehmer üblicherweise persönlich nicht kennen. Flashmobs werden über Online-Communitys, Weblogs, Newsgroups, E-Mail-Kettenbriefe oder per Mobiltelefon organisiert.“ "Kurier" und Wirz variieren das „Thema“ – die Aktionisten sind einander wohl bekannt, ihr "Kurier"-Lesen soll wahrgenommen werden.







Im von der Werbeagentur Wirz im Rahmen der "Kurier"-Leserkampagne konzipierten Event wurden am heutigen Donnerstag von 7.00 bis 10.00 Uhr im Morgenverkehr in der U-Bahn „geflasht & gemobbt“.  




Achtung: Von 16.00 Uhr bis 19.00 wird die Aktion wiederholt – dabeisein kann auch zu Bildern führen – siehe bitte die Bildergalerie von der Morgenaktion.   Wer sich heute Abend ein authentisches Bild machen will, das sind die „Tour-Daten“ des "Kurier"-Flash-Mob:







Wann: Donnerstag 2.7.
Einsatzzeit: 16.00-19.00 Uhr 
Tourplan: Landstraße U4-Richtung
Heiligenstadt
Schwedenplatz
Schottenring
Umsteigen - U2 Richtung Stadion
Praterstern
Umsteigen - U1 Richtung Reumannplatz
Stephansplatz
Karlsplatz
Umsteigen - U4 Richtung Hütteldorf
Pilgramgasse
Längenfeldgasse
Umsteigen - U6 Richtung Floridsdorf
Westbahnhof
Umsteigen - U3 Richtung Simmering
Zieglergasse
Neubaugasse
Volkstheater
Umsteigen - Straßenbahnlinie 2 Richtung Höchstädtplatz Karlsplatz Schwarzenbergplatz
Schwedenplatz Ende der Tour
stats