Kunst, Kommerz & Werbung
 

Kunst, Kommerz & Werbung

Werbefachmann Alexander Doepel führt am 8. Mai 2002 um 18 Uhr durch die Kurt Schwitters Ausstellung im Kunstforum. 30 Gratsikarten für die schnellsten Horizont-Leser zu vergeben.

Die aktuelle Ausstellung des Bank Austria Kunstforum zeigt noch bis 16. Juni 2002 die Arbeiten des Deutschen Dada-Künstlers und Werbegrafikers Kurt Schwitters. Am 8. Mai 2002, 18 Uhr, führt der Werbetexter und Drehbuchautor Alexander Doepel, Miteigentümer von Scholdan & Co, powered by Horizont durch die über 150 Exponate umfassende Schau und wird dabei die "fließenden Grenzen zwischen Kunst, Kommerz und Kommunikation" in den Werken speziell für ein werbeaffines Publikum beleuchten. Schwitters gestaltete nämlich ab den frühen 1920er Jahren Plakate, Drucksorten und Logos, etwa für Bahlsen-Kekse, Philips und Pelikan. "Werbung war nur dann gut, wenn sachlich, klar, knapp, in ihrer Form schlagkräftig und in ihrem Aufwand billig", wird der 1948 im englischen Exil verstorbene Künstler, der verschnörkelte, opulente und chaotische Werbung stets ablehnte, zitiert. Weitere Kooperationspartner der Sonderführung sind die Werbeakademie und das Studentenportal www.cycamp.at. Im Anschluss an die Führung gibt es kostenlose Cocktails vom Eventveranstalter 20first.cc Kunstinteressierte Werber und Horizont-Leser also aufgepasst: Die ersten 30 von Ihnen, die ein E-Mail an die Adresse horizont@kunstforumwien.at schicken, erhalten eine Gratiskarte für diese Spezialführung.



Wer sich vorab über die Ausstellung informieren will: www.kunstforum-wien.at

(cc)


stats