Kralinger soll VÖZ-Präsident werden
 

Kralinger soll VÖZ-Präsident werden

Wahl am 14. November - "Kurier"-Chef: "Zu Gerüchten nehme ich keine Stellung. Richtig ist, dass ich gefragt wurde."

Die Zeitungsverleger küren am kommenden Mittwoch ihren neuen Präsidenten. Als aussichtsreichster Kandidat für den Vorsitz des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) gilt derzeit "Kurier"-Geschäftsführer Thomas Kralinger, der sich auf Anfrage von HORIZONT (siehe Ausgabe 45, die am Freitag erscheint) nichts entlocken ließ:"Zu Gerüchten nehme ich grundsätzlich keine Stellung. Da bitte ich um Ihr Verständnis. Richtig ist, dass ich gefragt wurde, ob ich für diese Position zur Verfügung stehen würde. Allein die Anfrage empfinde ich als große Ehre", so Kralinger knapp. 

Der bisherige VÖZ-Präsident Hans Gasser, wird nach seinem Ausscheiden aus dem "WirtschaftsBlatt" auch sein Amt bei den Verlegern hinter sich lassen. Als Nachfolger war ursprünglich Moser-Holding-Chef Hermann Petz gehandelt worden, der aber nicht zur Verfügung steht, wie zu erfahren war.
stats