Konkurrenz für Netflix - Sky startet Online-D...
 

Konkurrenz für Netflix - Sky startet Online-Dienst

Der Pay-TV-Sender geht in die Offensive und startet den neuen Dienst "Sky Online"

Am Online-Videosektor herrscht seit dem Österreich- und Deutschlandstart von Netflix ein reges Treiben. Nun geht der Pay-TV-Sender Sky in die Offensive und startet den neuen Dienst "Sky Online". Das Angebot, das bei einem "Generation Sky Event" Donnerstagabend in München präsentiert wird, umfasst zwei Programmpakete "mit den neuesten Serien und aktuellsten Blockbustern", wie mitgeteilt wurde.

Kosten: ab 9,99€

Im Vordergrund steht laut Aussendung, "die Premiuminhalte von Sky ganz flexibel zu Hause oder unterwegs" erleben zu können. Die Nutzer benötigen dafür kein klassisches Sky-Abo, sondern können um eine monatliche Gebühr von 9,99 Euro ("Sky Starter Paket") bzw. 19,99 Euro ("Sky Film Paket") auf das Programmangebot zugreifen. In den kommenden Monaten soll der Dienst für Smart-TV-Geräte der Marken LG und Samsung sowie Android-Tablets und -Smartphones verfügbar sein.

Monatlich kündbares Abo

Wie der US-Konkurrent Netflix setzt man bei Sky auf Flexibilität, ist das Abo doch monatlich kündbar. Entscheidet sich der Kunde für das "Starter Paket", so gibt es etwa aktuelle Staffeln von "The Walking Dead" oder "The Blacklist" sowie Zugriff auf die Online-Videothek "Snap by Sky". Im "Film Paket" sind neben Hollywood-Produktionen wie "Gravity" oder "Rush" auch exklusive HBO-Serien inkludiert, darunter die nächste Staffel von "Games of Thrones" direkt nach US-Start.

Sportrechte kosten extra

Die Sportrechte von Sky können via "Supersport Tagesticket" hinzugebucht werden, das um 19,99 Euro von 6 Uhr morgens bis 6 Uhr des nächsten Tages einen Zugang zu allen Bundesliga- und Sportsendern des Pay-TV-Anbieters bietet. "Mit 'Sky Online' ermöglichen wir eine zusätzliche Option, mit der wir einige der Vorzüge unseres klassischen Pay-TV Premium-Angebots mit der Flexibilität eines Online-Services kombinieren", wird Skychef Brian Sullivan zitiert.

Gemeinsam mit dem US-Streaming-Anbieter Roku wurde zudem eine Streaming-Box entwickelt, die in den kommenden Monaten auf den Markt kommen soll. Damit kann auch über Fernsehgeräte ohne Smart-Funktion auf die Dienste "Sky Online" und "Snap by Sky" zugegriffen werden.
stats