Kofler: Kein Interesse an ProSiebenSat.1
 

Kofler: Kein Interesse an ProSiebenSat.1

Premiere-Geschäftsführer Dr. Georg Kofler zeigt keine Ambitionen, zu ProSiebenSat.1 zu wechseln.

"Für mich lautet die Agenda für absehbare Zeit ,Premiere pur", meint Dr. Georg Kofler, Geschäftsführer des Pay-TV-Senders Premiere, auf die Frage, ob ein Engagement in der ProSiebenSat.1-Gruppe für ihn denkbar wäre. Kofler und der Premiere-Hauptgesellschafter, die Investmentgesellschaft Permira (65,1 Prozent) hatten kurzfristig ebenfalls mit einer Übernahme der ProSiebenSAT.1 Media AG geliebäugelt. Mit dem Einstieg von Haim Saban bei ProSiebenSAT.1 (ProSieben, SAT.1, Kbale 1 und N24) sei dieses Thema auch für Permira und ihn erledigt, so Kofler gegenüber Horizont.at.



"Es gab die eine oder andere versteckt Anfrage, aber man hat es mir nicht konkret angeboten", meint Kofler auf die Frage, warum er 2001 nicht ORF-Generaldirektor werden wollte. Kofler weiter: "Ich bin Unternehmer, und bin an den Sendern, die ich führe, immer mit eigenem Geld beteiligt. Und dies wäre ja im Falle des ORF nicht gegeben gewesen."

(as)


stats