Klimt-Preis geht an Radio-Wien-Kampagne
 

Klimt-Preis geht an Radio-Wien-Kampagne

#

Mit der Kampagne "boan tubie äleiff" für Radio Wien beeindruckte die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann die Jury des Klimt-Preises.

Der Gustav Klimt-Preis, der alljährlich von der Gewista in Kooperation mit der Kulturabteilung der Stadt Wien vergeben wird, geht heuer an die Radio Wien-Kampagne, gestaltet von der Agentur Demner, Merlicek & Bergmann. Als bestes City Light des Jahres 2000 wurde das Caritas-Sujet "Meine Spende lebt" ausgezeichnet. Gestaltet wurde die Kampagne von der Agentur CCP Heye. Die Preise der Stadt Wien für die besten Kulturplakate gingen (in der Kategorie Originalkunst) an AUA und museum in progress mit dem Sujet "Flying Home", und (in der Kategorie Kulturplakat) an das aktionstheater ensemble. (spr)

stats