KirchMedia stellt Insolvenzantrag
 

KirchMedia stellt Insolvenzantrag

Die KirchMedia GmbH hat heute Montag (8. April 2002) den bereits für vergangenen Freitag erwarteten Insolvenzantrag gestellt.

Nun scheint der Konkurs der KirchMedia-Gruppe difinitiv. Die KirchMedia GmbH hat am Montagvormittag (8. April 2002) beim Amtsgericht München einen Insolvenzantrag eingebracht. Dieser war eigentlich bereits für Freitag erwartet worden. Nach verschiedenen Medien- und Agenturberichten wollen die betroffenen Gläubigerbanken im Laufe des Tages Pläne für eine Auffanggesellschaft präsentieren. Unter einer sich neu formierenden Investoren-Gruppe soll zudem auch der Axel Springer Verlag zu finden sind.



Die KirchMedia GmbH ist das Kernunternehmen der Kirch-Gruppe. Die Außenstände der Kirch-Gruppe liegen nach offiziellen Angaben bei 6,5 Milliarden Euro. Die Krich-Insolvenz wäre die größte Unternehmenspleite in der deutschen Nachkriegsgeschichte.



(as)

stats