Kirchenzeitungen starten Beilage "inpuncto"
 

Kirchenzeitungen starten Beilage "inpuncto"

Höherwertige Druckqualität eröffnet attraktivere Anzeigenmöglichkeiten.

Die Wochenzeitungen der drei Diözese Linz, Tirol und Vorarlberg werden ab heute mit einem neuen Beilagenmagazin bestückt. "inpuncto" heißt das neue 16-seitige Blatt, das in Zukunft quartalsmäßig erscheinen wird und "leichteren Lesestoff mit Tiefgang" bietet. Der Anzeigenverkauf für die Beilage liegt beim Werbeverbund der Kirchenzeitungen, der zusammen mit den Kirchenmedien in Klagenfurt und Salzburg alle fünf Zeitungen der westösterreichischen Diözesen betreut. Insgesamt wird inpuncto in einer Auflage von 89.000 Stück gedruckt und zwar -anders als die Kirchenzeitungen- im Niederösterreichischen Pressehaus. Das bedeutet

eine höherwertige Druckqualität und damit attraktivere Inseratenflächen mit überregionaler Verbreitung. Die Gesamtauflage der fünf Wochenzeitungen beträgt derzeit 102.200 Exemplare. Sie wird zu 96 Prozent über Abos verkauft.

(dodo)


stats