Kirch-Insolvenz: Vorerst keine Auswirkung auf...
 

Kirch-Insolvenz: Vorerst keine Auswirkung auf den ORF

Die Insolvenz des Kirch-Konzerns bleibt vorerst ohne Auswirkungen auf den Groß-Kunden ORF.

Der ORF zählt, abgesehen von den Sportrechten, zu den Großkunden des Kirch-Konzerns und rangiert in einem Ranking der wichtigsten Abnehmer von Filmen und Serien sowie als Co-Produzent auf Rang drei. Die Insolvenz der KirchMedia GmbH, habe "keine unmittelbaren Auswirkungen auf den ORF", erklärt dessen Kaufmännischer Direktor, Dr. Alexander Wrabetz. Ob es langfristig zu irgendwelchen Folgen für den ORF kommen werde, so Wrabetz, werde sich erst zeigen, "wenn klar ist, ob und in welcher Form eine Fortführung" des Unternehmens gelinge.



Nach ORF-Angaben seien mit dem derzeit laufenden Rahmenvertrag die Rechte an mehr als 150 Spielfilme sowie zahlreiche TV-Movies, TV-Mehrteiler und Serien eingekauft, der ORF könne damit bis 2005 Topfilme aus dem Fundus der KirchMedia ausstrahlen.

(as)


stats