Kindernothilfe-Medienpreis ausgeschrieben
 

Kindernothilfe-Medienpreis ausgeschrieben

Kindernothilfe
Gesucht werden Beiträge zum Thema Kinderrechte und Kindesrechtsverletzungen.
Gesucht werden Beiträge zum Thema Kinderrechte und Kindesrechtsverletzungen.

Bis 31. Mai können Journalisten aus dem DACH-Raum Beiträge einreichen - Preisgeld in Höhe von insgesamt 12.500 Euro

Zum 19. Mal vergibt die Kindernothilfe heuer ihren Medienpreis. Bis 31. Mai 2017 sind Journalisten dazu eingeladen, sich für die Auszeichnung in den Kategorien „TV“, „Hörfunk“, „Print“ und „Online“ zu bewerben. Gesucht werden Beiträge, die zum Thema Kinderrechte und Kindesrechtsverletzungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder Luxemburg im Jahr 2016 erstveröffentlicht haben. Die Jury des Medienpreises setzt sich aus Journalisten zusammen.

Außerdem vergibt eine Kinderjury einen weiteren Preis an Beiträge, die sich in Kindermedien (TV, Hörfunk, Print oder Online) mit dem Thema Kinderrechte und deren Missachtung beschäftigen.

Nicht zulässig sind fiktionale Arbeiten sowie Beiträge, die die Arbeit der Kindernothilfe zum Thema haben. Verliehen wird der 19. Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt“ Anfang. November 2017 in Berlin. Das Preisgeld beträgt insgesamt 12.500 Euro (pro Kategorie jeweils 2.500 Euro).

Weitere Infos rund um den Medienpreis der Kindernothilfe gibt es hier.
stats