Kinder und Medien
 

Kinder und Medien

Kinder und Jugendliche als Medienkonsumenten, Jugendmedienschutz, Medienbildung, etc. werden im Zuge eines internationalen Medienkongresses diskutiert.


ist der Titel des am 24. und 25. November in Wien stattfindenden internationalen Medienkongresses. An den beiden Tagen treffen Experten aus Wirtschaft, Medien und Politik zusammen um über gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen zu sprechen. Die Medienpolitik der EU, Medienklassifizierung, Jugendmedienschutz sowie die Verantwortung von Medien sollen erörtert werden.



Weiters wird über Aufwachsen mit der Medienflut, Chancen und Gefahren durch Medien, über Kinder und Jugendliche als Medienkonsumenten und Qualitätsangebote gesprochen. Workshops, die die Medienbildung von Eltern, Padagogen sowie Kinder und Jugendliche zum Inhalt haben, ergänzen das Kongress-Angebot. Als Referenten werden Staatssekretär Franz Morak, Rundfunk-Regulator Alfred Grinschgl, PanMedia-Geschäftsführerin Elisabeth Ochsner, ATVplus-Geschäftsführer Franz Prenner, Telekom Austria-Technologie-Chef Helmut Leopold, Wolf-Dieter Ring von der Kommission für Jugendmedienschutz und andere erwartet.



„Kinder und Medien – Aufwachsen in einer digitalen Medienwelt“ findet am 24. und 25. November in der Schule der Technik TGM in 1200 Wien, Wexstraße 19-23 statt. Programmdetails und Anmeldungen unter www.kinderundmedien.at

.



(tl)

stats