Kika/Leiner-Chef Repnik nimmt den Hut
 

Kika/Leiner-Chef Repnik nimmt den Hut

Die Einrichtungshauskette Kika sorgt nicht nur mit überraschenden Etat-Vergaben für Aufsehen - jetzt geht Geschäftsführer Ewald Repnik.

"Dr. Herbert Koch und Ewald Repnik teilen mit, dass Herr Repnik in diesem Jahr nicht wie geplant die Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung übernehmen wird", heißt es in einer Aussendung der Einrichtungshausgruppe Kika/Leiner. Repnik hatte vor zwei Jahren die Geschäftsführung der kika/ Leiner-Gruppe verstärkte und war insbesondere für Marketing, Einkauf, Vertrieb und die forcierte Ausrichtung des Unternehmens in Richtung Zentraleuropa verantwortlich. Nun zieht sich Repnik aus dem Unternehmen zurück.



Die Trennung erfolgt in erster Linie auf Grund unterschiedlicher

Auffassungen zur Geschäftsführung und liegt eher im persönlichen

Bereich, heißt es in dem Statement. Koch und Repnik betonen, dass sie sich im guten Einvernehmen trennen.



Kurz vor Weihnachten des vergangenen Jahres hatte Kika wieder einmal in der Werbebranche für Aufsehen gesorgt. Der Werbeetat des Unternehmens wanderte ohne Wettbewerbspräsentation zu Aichner Clodi nach Salzburg.

(as)

stats