kika expandiert nach Saudi Arabien
 

kika expandiert nach Saudi Arabien

Das Einrichtungshaus steht kurz vor der Eröffnung von zwei neuen Möbelhäusern in Tschechien und erstmals auch zwei in Saudi Arabien.

Das Einrichtungshaus kika steht kurz vor der Eröffnung vier neuer Möbelhäuser. Noch in diesem Herbst werden zwei neue Standorte in Tschechien - einer in Brünn, einer in Pilsen - eröffnet sowie erstmals auch zwei Häuser in Saudi Arabien: in Riad und Dahran.


In Tschechien ist kika damit mit drei Möbelhäusern und einer Gesamtbetriebsfläche von über 87.000 Quadratmetern vertreten und beschäftigt in Summe rund 500 Mitarbeiter dort. Die Investitionen für diesen Markt belaufen sich damit heuer auf rund 35 Millionen Euro.


Das Einrichtungshaus in Riad - das erste seiner Art außerhalb Europas - wird im Oktober 2007 eröffnet, mit einer Gesamtfläche von 26.700 Quadratmetern.


Insgesamt zählt die 1973 gegründete kika/Leiner Gruppe damit 61 Standorte in Österreich (33 kika- und 17 Leiner-Filialen), Ungarn (6), Tschechien (3), Kroatien (1) und der Slowakei (1). Weitere Standorte in Debrecen (Ungarn) und Kosice (Slowakei) sind bereits in Bau. Als nächstes will kika die Zielländer Rumänien und Serbien erschließen.


Im Geschäftsjahr 2006/07 erzielte die kika/Leiner Gruppe mit rund 7.800 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 1,24 Mrd. Euro.

(dodo)

stats