Keine Welt ohne Internet
 

Keine Welt ohne Internet

Im Rahmen der aktuellen MindMinutes-Ausgabe begab sich die Agentur Mindshare auf die Suche nach dem für die Österreicher wichtigsten Medium.

Eine Welt ohne Internet ist nicht mehr vorstellbar. Das bestätigt die aktuelle MindMinutes-Umfrage der Agentur Mindshare. Auf die Frage „Angenommen, Sie müssten sich für ein einziges Medium entscheiden, auf welches Medium könnten Sie am wenigsten verzichten?“, nannten 51 Prozent der Befragten das Internet. Das World Wide Web hat dem TV ganz klar den Rang abgelaufen – besonders bei den Jungen: 65 Prozent der bis 29-Jährigen können sich nicht vorstellen, auf das Internet zu verzichten. Das liegt vor allem daran, dass das Internet alle erdenklichen Medienfunktionen – von Information über Kommunikation bis zur Unterhaltung – erfüllt und so vielen als Ersatz für alle anderen Medien dient. Außerdem besitze das Internet als einziges Massenmedium die Möglichkeit, jeden Einzelnen auch zum Akteur und Produzenten werden zu lassen, hält die Studie fest.

Doch je älter die Befragten sind, umso mehr steigt der Anteil jener, die das Fernsehen als unentbehrlichstes Medium angeben: Nennen in der Gruppe der bis 29-Jährigen nur 15 Prozent TV als für sie wichtigstes Medium, so sind es in der Gruppe der 40- bis 49-Jährigen mehr als doppelt so viele, nämlich 31 Prozent. Insgesamt reihen 23 Prozent das Fernsehen an die erste Stelle, da es informiere, unterhalte und entspanne. Als weitere Motive werden Abschalten, passives „Berieseln-Lassen“ und Alltagsflucht genannt. Auf Platz drei der wichtigsten Medien landet das gute alte Buch. 13 Prozent aller Befragten geben an, am wenigstens auf Bücher verzichten zu können, weil sie die Fantasie anregen und für Weiterbildung, Spannung, Unterhaltung und Erholung sorgen würden. Dieses gute Ergebnis berge Potenzial für die E-Book-Nutzung, mutmaßen die Studienautoren. Auf dem vierten Platz landet das Radio, häufigstes Argument für diese Wahl ist die Nebenbeinutzung.  

„Als Indikator für entstehende Trends – in diesem Fall bereits entstandene Trends – sind diese Fakten für die zukünftige Mediaplanung unerlässlich“, kommentieren die Studienautoren abschließend die Erkenntnisse der Umfrage. Die Mindshare-Studie „MindMinutes“ erhebt alle 14 Tage Momentaufnahmen zu aktuellen Themen. Für die Erhebung befragt Mindshare 200 Österreicher im Alter von 15 bis 49 Jahren online. Die aktuelle Studie kann per Mail an helmut.prattes@mindshareworld.com angefordert werden.  
Themen
Mindshare
stats