Kein Sommer-"Wetten, dass..?" aus Mallorca im...
 

Kein Sommer-"Wetten, dass..?" aus Mallorca im nächsten Jahr

#

UPDATE: "Da gibt es noch einiges zu verbessern" - Grund laut ZDF Fußballweltmeisterschaft - Lanz-Show vom Samstag erntet vernichtende Kritiken und schlechteste Quoten aller Zeiten

Nach dem Total-Verriss des Sommer-"Wetten, dass...?" vom Samstag wird es im nächsten Jahr kein "Mallorca-Special" der ZDF-Show geben. Grund dafür sind aber nicht die schlechten Kritiken, sondern vielmehr die Fußballweltmeisterschaft, die von 13. Juni bis 13. Juli stattfinden soll, wie die dpa am Montag unter Berufung auf das ZDF berichtete.

In den vergangenen Jahren hatte das ZDF unregelmäßig zum Sommerbeginn Extra-Ausgaben seiner populären Unterhaltungsshow gezeigt. Allerdings lief die Mallorca-Ausgabe auch schon in Jahren, in denen es große Fußballturniere wie die WM oder die EM gab, zum Beispiel 2002, 2004 und 2010. Insgesamt kommt die Show jetzt nach dem vergangenen Samstag auf zehn Sommersendungen seit 1991.

Am Samstag hatte Moderator Markus Lanz (44) seine erste Sommerausgabe in Palma de Mallorca präsentiert und dabei nicht nur einen Negativrekord bei den Quoten aufgestellt - auf ORF eins sahen 417.000 Österreicher bei 20 Prozent Marktanteil zu, während zeitgleich 536.000 (Marktanteil 24 Prozent) auf ORF 2 einen Donna Leon-Krimi bevorzugten. Auch in den Zeitungen erntete die Samstagabendshow die vernichtendsten Kritiken ihrer bisherigen Geschichte.

"Markus Lanz hat 'Wetten, dass..?' endgültig in die Krise geführt. Das Sommer-Special auf Mallorca wurde zum Desaster auf allen Linien", attestierte "Österreich". Die "Tiroler Tageszeitung" schrieb von einem geschichtsträchtigen Negativ-Rekord und "Heute" konstatierte: "Die Folge war ein Desaster - vor allem für Markus Lanz. (...) Keine Stars, die Wetten eintönig und die Einsätze richtig peinlich." Für den "Kurier" ist "Wetten, dass ..?" "zur reinen Zeitvernichtungsmaschine geworden, die Show besteht nur noch aus Marschieren (durchs kilometerlange Bühnenbild), aus ebenfalls kilometerlangen Wett-Erklärungen und gequälten Witzen (Hollywoodstar Gerard Butler muss sich Eis in die Unterhose schütten und den "Erlkönig" aufsagen - ja,wirklich). Dazwischen steht einsam, verloren und bedauernswert: der verwirrte Klassensprecher Lanz".

Die "Krone" schreibt, Lanz habe die Sendung "endgültig in den Sand gesetzt" und die "Salzburger Nachrichten" forderten: "Stellt den TV-Dinosaurier ein!" In Deutschland fielen die Kritiken nicht besser aus. "Hochnotpeinlich" schrieb der "Spiegel", "So schlecht war ,Wetten, dass..?' noch nie" befand die "Bild" und "tollpatschig-steif" urteilte "Die Welt" online und empfahl, künftig Stefan Raab moderieren zu lassen.

Das ZDF sah die Schuld am geringen Zuschauerinteresse an "saisonalen Schwankungen", die insgesamt geringeren Sehbeteiligungen im Sommer oder sommerliches Wetter wie am Samstag würden die Quotendiskussion schwierig machen. Doch das Quotentief hatte wohl auch weitere Gründe. Nicht alle Stars waren gekommen. Die Michael-Jackson-Kinder und "Baywatch"-Nixe Pamela Anderson hatten abgesagt. Das ZDF plant indes unbeirrt weiter: Am 5. Oktober wird Lanz in Bremen mit seiner zweiten "Wetten, dass..?"-Staffel starten. Im November geht's nach Halle (Saale), im Dezember nach Augsburg.

UPDATE: Programmdirektor: "Da gibt es noch einiges zu verbessern"

Nach der massiven Kritik und der niedrigen Einschaltquote der jüngsten "Wetten, dass..?"-Sendung schrillen beim ZDF offensichtlich die Alarmglocken. Programmdirektor Norbert Himmler erklärte am Montag in Mainz, bei der von Markus Lanz moderierten Sendung gebe es "noch einiges zu verbessern". Himmler kündigte an, bis zur nächsten Show Anfang Oktober am Konzept der Sendung arbeiten zu wollen. "Wir werden die Sommerpause intensiv nutzen, um mit allen Beteiligten an der Sendung zu arbeiten."



(APA/dpa)
stats