Kathrin Gulnerits verstärkt News-Chefredaktio...
 

Kathrin Gulnerits verstärkt News-Chefredaktion

Matt Observe
Vienna, Austria - June 19, 2017: Portrait Kathrin Gulnerits. Photo: Matt Observe. Chefin vom Dienst
Redakteurin News
Vienna, Austria - June 19, 2017: Portrait Kathrin Gulnerits. Photo: Matt Observe. Chefin vom Dienst Redakteurin News

Gulnerits, seit knapp einem Jahr Chefin vom Dienst, wird nun auch stellvertretende Chefredakteurin.

„Kathrin Gulnerits hat in den vergangenen Monaten bewiesen, dass sie organisatorisch wie inhaltlich Blatt machen kann. Deshalb freue ich mich, sie zu meiner Stellvertreterin zu machen“, sagt Chefredakteurin Esther Mitterstieler. Seit knapp einem Jahr ist Kathrin Gulnerits Chefin vom Dienst beim Nachrichtenmagazin News - HORIZONT berichtete.

Die gebürtige Deutsche hat in Leipzig Journalismus und Politik studiert und hier erste Erfahrungen als Redakteurin in einer Lokalzeitung gesammelt. 1996 übersiedelte sie – der Liebe wegen – nach Österreich. Gleich der erste Job führte sie zum neu gegründeten Wirtschaftsblatt, wo sie als persönliche Assistentin des damaligen Herausgebers Jens Tschebull unter anderem für die Organisation und Abwicklung des Wirtschaftspreises „Hermes“ zuständig war. Ein Jahr später wechselte die heute 45-Jährige als Redakteurin in die Beilagen-Redaktion und war hier u.a. für Sonderthemen, Karriere und Immobilienberichterstattung zuständig. Es folgte der Wechsel zur stellvertretenden Ressortleiterin des aktuellen Ressorts „Unternehmen & Märkte“. Zuletzt verantwortete sie bei der Ende 2016 eingestellten Zeitung den wöchentlichen Karriereteil, war Kolumnistin und zugleich Ressortleiterin der Spezialredaktion Immobilien für "WirtschaftsBlatt" und "Presse“.

Seit Mai 2017 ist die Mutter zweier Kinder und leidenschaftliche Weltenbummlerin als Chefin vom Dienst für die Verlagsgruppe News tätig. „Ich habe lange gezögert, ob ich diesen Job annehmen soll“, verrät Gulnerits. "Heute bin ich super glücklich über diese Entscheidung. Ich liebe meinen Job. Jeder Tag ist anders. Ich weiß in der Früh nicht, was mich tagsüber erwartet. Das mag ich. Routinearbeiten sind nicht so mein Ding."

stats