karriereKURIER.at geht online
 

karriereKURIER.at geht online

Tageszeitung „Kurier“ stellt ab sofort auch den Personal-Stellenmarkt online.

kurier.at präsentiert mit karrierenKURIER.at die neueste Line Extension für Personalberater, Unternehmen und alle Jobsuchenden. Die Printbeilage „Karrieren“ im Samstags-"Kurier" (Druckauflage laut ÖAK im Jahr 2009 rund 260.000 Stück) wird im neuen Onlineportal mittels internettypischer Serviceleistungen erweitert und soll nicht nur durch Jobangebote, sondern auch mit Specials wie „Business-Lunches mit Persönlichkeiten aus der Welt der Wirtschaft“ User anlocken. Als enge Vernetzung von Print und Online ist ein Weblog installiert, in dem die Redaktion täglich aus der Welt der "Karrieren" berichtet.



Laut kurier.at-Leiter Ronald Schwärzler soll mit dem neuen Feature karrierenKURIER.at das crossmediale Produktportfolio erweitert werden. Für Gesamtanzeigenleiter Richard Kaufmann besteht das Ziel darin, "die Marktführerschaft von Print auf Online zu erweitern" – der „Kurier“ sei mit dem Printprodukt "Karrieren" schließlich seit Jahren Nummer eins am Stellenmarkt.



kurier.at erreichte laut ÖWAplus Viertes Quartal 2009 eine durchschnittliche Monatsreichweite von rund 550.000 Österreichern ab 14 Jahre und rangiert damit unter den Top-Ten genutzten Einzelangeboten (in der technischen Zählung der ÖWA-Basic kam kurier.at zuletzt im März auf knapp über eine Million Unique Clients – ebenfalls eine Platzierung unter den Top-Ten der ausgewiesenen Einzelangebote.
stats