Karriere: Neue Aufgaben für Gerhard Zeiler
 
Johannes Brunnbauer
Gerhard Zeiler als fixe Größe in der US-Medienindustrie
Gerhard Zeiler als fixe Größe in der US-Medienindustrie

Nächster Karriereschritt für Gerhard Zeiler. Der österreichische Medienmanager, 64, der auch kurz als SPÖ-Vorsitzender im Gespräch war, verantwortet ab sofort das gesamte Werbegeschäft des US-Medienriesen AT & T.

Rund 180 Milliarden Dollar Umsatz, seit der Übernahme von Time Warner in der ersten Reile der weltweiten Medienkonzerne. AT & T, die berufliche Heimat von Gerhard Zeiler, gibt Österreichs bekanntestem Medienmanager nun neue Aufgaben. Bislang war Gerhard Zeiler für das internationale Geschäft von Warner Media und den globalen Vertrieb der Warner-Sender zuständig, ab sofort verantwortet er auch das weltweite Werbegeschäft von AT & T.  Hintergrund: AT & T konsolidiert seine Anzeigenverkaufsteams für Warner Media und Xandr, dem konzerneigenen Spezialisten für digital-adressierbare Werbung, und führt beide Einheiten unter Zeiler zusammen. Gesamtumsatz von Zeilers neuem Verantwortungsbereich: rund sieben Milliarden Dollar.

Die Zusammenführung wird laut AT & T Marken und Agenturen den Zugang zu "den breitesten und effektivsten Werbelösungen" ermöglichen. Zeiler selbst sagt zu seiner neuen Aufgabe laut US-Branchenmedien: „Wir müssen mehr denn je die Werbung vereinfachen und unsere Marktfähigkeiten für unsere Kunden verbessern. Dies geschieht durch einen ganzheitlichen Ansatz, der neben bewährten und erweiterten Anzeigenfunktionen auch Premium-Inhalte und vertrauenswürdige Umgebungen umfasst." Konkretes Ziel der Umstrukturierung: Sie soll ein neues Werbeformat  zu beschleunigen helfen, das Teil des kommenden Streaming-Dienstes HBO Max sein wird, der für 2021 geplant ist.
stats