Kampagne für rechtssichere Pressespiegel
 

Kampagne für rechtssichere Pressespiegel

Die gemeinsame Initiative des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und der Austria Presse Agentur (APA) starten in der kommenden Woche.

Agenturen und Unternehmen, die Medienbeobachtungen anstellen sollen für rechtliche Vorschriften sensibilisiert werden. Die Aufmerksamkeit der Kampagne richtet sich in erster Linie auf vor allem elektronisch hergestellte Presseclippings ohne entsprechende Lizenz. Seit 2003 schützt das veränderte Urheberrechtsgesetz redaktionelle Inhalte von Zeitungen und Magazinen vor Vervielfältigung und Weiterverbreitung außerhalb der Verlage. Das gilt auch für eine digitale Nutzung von redaktionellem Content als Presseclippings und deren unternehmensinterne und -externe Kommunikation. Informationen zur Lizenzierung von Pressespiegeln stellen APA und VÖZ unter www.pressespiegel-lizenz.at zur Verfügung.
stats