Kalendario 2002 ausgeschrieben
 

Kalendario 2002 ausgeschrieben

Die erste Österreichische Kalenderpreis wird am 15. Oktober 2001 verliehen.

Der Österreichische Kalenderverband will mit einer neuen Initiative das Image des Kalenders heben: Mit der Ausschreibung des "Kalendario 2002" soll eine Auszeichnung für den schönsten, originellsten, kreativsten oder innovativsten Werbekalender vergeben werden. Öffentlichkeit und Branchenkenner sollen so die Möglichkeit bekommen, die unterschiedlichen, spannenden Dimensionen des Mediums Kalender besser kennen zu lernen.



Teilnahmeberechtigt sind Werbeagenturen, Werbegestalter, Auftraggeber sowie Produzenten in Absprache mit ihren Kunden. Zur Einreichung zugelassen sind alle Arten von gedruckten Werbekalendern wie Wandkalender, Buchkalender, Taschenkalender, Tischkalender und Sonderformen, die für das Jahr 2002 in oder für Österreich in einer Mindestauflage von 500 Stück produziert wurden. Eine Expertenjury bewertet die eingereichten Kalender nach thematischen, gestalterischen und herstellungstechnischen Kriterien. Der "Kalendario 2002" wird anlässlich des "Tages des Kalenders" am 15. Oktober 2002 im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek ausgezeichnet. Die Teilnahmegebühr beträgt 65 Euro (894,42 Schilling), Einsendeschluß ist Donnerstag, der 31. Jänner 2002. Näher Infos auf der Homepage des Österreichischen Kalenderverbandes oder bei Ing. Christian Menzel unter der Telefonummer 02252/80 534-10.

(ck)


stats