Kärnten digitalisiert seinen Jagdkataster
 

Kärnten digitalisiert seinen Jagdkataster

Etwa 1.800 Weidegebiete sind im Kataster erfasst. Damit können erstmals sämtliche Grundstücke zu einzelnen Eigen-, Gemeinde- oder Sonderjagden zugeordnet werden.

"Es war ein Gebot der Stunde, die 1.800 Kärntner Jagdgebiete unter Ausnutzung sämtlicher technischer Möglichkeiten zu erheben, um die Verwaltung zu vereinfachen und Klarheit über Besitzverhältnisse und Größe zu erlangen", so Landesrat Georg Wurmitzer am Mittwoch bei der Präsentation des ersten digitalen Jadgkatasters in Österreich. Erstmals kann man damit sämtliche Grundstücke zu einzelnen Eigen-, Gemeinde- oder Sonderjagden zuordnen. Den digitalen Datenbestand kann man auch für andere Projekte des Landes verwenden. Der digitale Kataster wurde von der Landesplanung in Zusammenarbeit mit der Forstwirtschafts- und Agrarabteilun g, den Bezirkshauptmannschaften sowie der Kärntner Jägerschaft erstellt.


(rs)


stats