Kabelnetzbetreiber lobbyieren in Brüssel
 

Kabelnetzbetreiber lobbyieren in Brüssel

Die Verbände der Kabelnetzbetreiber Deutschlands und Österreichs starten eine Gemeinschaftsaktion in Brüssel.

Die österreichische Interessengemeinschaft der Kabelnetzbetreiber Multimedia Austria, der deutsche Verband Privater Kabelnetzbetreiber (ANGA) und der Deutsche Kabelverband fordern in einer Gemeinschaftsaktion eine technologieneutrale Wirtschafts- und Medienpolitik sowie eine zügige Änderung des Urheberrechts. Die drei Verbände präsentierten ihre Forderungen im Rahmen eines Empfanges vor Vertretern des Europäischen Parlaments und andere

Europa-Institutionen.



Die genannten Kabelverbände erreichen zusammen rund 28 Millionen Haushalte.

(as)

stats