K-Bericht-2011 erschienen
 

K-Bericht-2011 erschienen

#

Die RTR veröffentlicht den „Kommunikationsbericht 2011“ – 210 Seiten über den Medienmarkt Österreich aus Sicht der Regulierungsbehörde KommAustria.

Eine Empfehlung: Der "K-Bericht" der RTR Rundfunk- und Telekom-Regulierungs GmbH, dem operativen Zweig der KommAustria, ist in der Fassung zum Jahr 2011 erschienen - das Download der 210-seitigen Expertise gibt es hier .

"Innovative und hochqualitative Kommunikationsmöglichkeiten kostengünstig und sicher für alle, Meinungs- und Medienvielfalt sowie zukunftsorientierte und stabile Rahmenbedingungen in den Sektoren Medien, Post und Telekommunikation für den Standort Österreich sind die gesetzlich definierten Ziele, auf die die Tätigkeiten der Regulierungseinrichtungen Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria), Telekom-Control-Kommission (TKK), Post-Control-Kommission (PCK) und Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH) ausgerichtet sind. Die Erweiterung der Kompetenzen und somit neue Herausforderungen für die Regulierungstätigkeit brachten im letzten Jahr die Novellen des ORF-Gesetzes, des KommAustria-Gesetzes und des Telekommunikationsgesetzes.

Der vorliegende Kommunikationsbericht dokumentiert für 2011 die Sacharbeit der Regulierungsbehörden, die zur Erfüllung der Ziele geleistet wurde, und umfasst alle gesetzlich festgelegten Berichtspflichten nach dem KommAustria- Gesetz und nach dem Telekommunikationsgesetz. Weiters gewährt er einen Einblick in die Entwicklung der österreichischen Kommunikationsmärkte. Darüber hinaus enthält er eine kurze Darstellung des privatwirtschaftlich geführten Unternehmens RTR-GmbH, das bei der Unternehmensorganisation durch den gezielten Einsatz der zur Verfügung stehenden Ressourcen den Gesamtaufwand möglichst gering hält
."

Das steht im Vorwort, unterzeichnet von Michael Ogris (Vorsitzender KommAustria), Elfriede Solé (Vorsitzende Telekom-Control-Kommission und Post-Control-Kommission), Alfred Grinschgl (Geschäftsführer Fachbereich Medien RTR GmbH), und Georg Serentschy (Geschäftsführer Fachbereich Telekommunikation und Post).

Wer verstehen will, unter welchen "Rahmenbedingungen" (einmal ist dieser trockene Begriff wirklich mit Leben erfüllt) der österreichische Medienmarkt (bis zur Presse- und Publizistikförderung) funktioniert - in diesem Jahrbuch steht´s drin.

Nochmal: eine Empfehlung!
stats