Jumbo-Hochzeit im Internet
 

Jumbo-Hochzeit im Internet

Die neun führenden europäischen Airlines starten im Dezember 2001 - vorerst nur in Deutschland - ein gemeinsames Online Reiseportal.

Unter dem neuen Namen Opodo (Opportunity to Do) sollen ab Dezember die ersten Flugbuchungen über die Internetplattform möglich sein, wie die Financial Times Deutschland berichtet.

Nach dem Start in Deutschland im Dezember 2001 wird bis Mai 2002 die Webseite auch in Großbritannien, Frankreich und Italien, bis 2003 dann europaweit verfügbar sein.


Die beteiligten Airlines haben bislang 128 Millionen Euro als Startinvestition in das gemeinsame Projekt gesteckt. Beteiligt sind Lufthansa, BA, Air France, KLM, Alitalia, Austrian Airlines, Finnair, Iberia und Aer Lingus. Das erklärte Ziel ist Marktführerschaft auf dem europäischen Online-Reisemarkt.


Das System soll Flugtickets von 480 Gesellschaften im Preis vergleichen und das günstigste heraussuchen. Um Opodo zu nutzen, muss sich der Kunde nicht registrieren lassen.

(er)

stats