Jeder zweite US-Bürger ist online
 

Jeder zweite US-Bürger ist online

Trotz der Krise der Online-Wirtschaft stieg die Internetnutzung in den USA weiter an. 143 Millionen Amerikaner bewegten sich mit Jahresende 2001 im Netz.

Wie die Zeitung "Wall Street Journal" berichtet, surfen schon 54 Prozent der US-Bürger (143 Millionen) im Netz. Dies entspricht einer Steigerung von 26 Prozent gegenüber dem Jahr 2000. Die Zahlen stammen aus einem Bericht des US-Handelsministeriums, der am Dienstag veröffentlicht werden soll. 174 Millionen Amerikaner (66 Prozent) nennen einen PC ihr Eignen.


Erfreulich ist auch, dass die ärmsten Amerikaner in den vergangenen drei Jahren bei der Internet-Nutzung um jährlich 25 Prozent aufgeholt haben, während die Reicheren in diesem Zeiträumen lediglich elf Prozent mehr Internet-Anschlüsse orderten. Dies habe den "digitalen Spalt" (digital gap) verringert, so die Zeitung weiter. rs

stats