JCDecaux expandiert über Gewista in den Osten
 

JCDecaux expandiert über Gewista in den Osten

Das französische Außenwerbeunternehmen hat sich an zwei Mitbewerbern in Tschechien und in der Slowakei beteiligt.

Das französische Außenwerbeunternehmen JCDecaux SA, das über die Holding JC Decaux mit 67 Prozent an der Gewista beteiligt ist, hat sich laut Bericht der Austria Presse Agentur (APA) an zwei Mitbewerbern in Tschechien und in der Slowakei beteiligt. Die Transaktion wurde über die Gewista abgewickelt. Die Namen der beiden Betriebe wurden noch nicht bekanntgegeben. Der Kaufpreis habe laut Aussendung „etwas mehr als das Fünffache des für 2002 erwarteten Ebitda betragen", so die APA. Die tschechische Gesellschaft verwalte im Besonderen die Plakatierung in den Bussen, Trambahnen und in der U-Bahn in Prag.
Über die Gewista wolle JCDecaux SA ihre Expansion in osteuropäischen Ländern wie Ungarn, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Bulgarien und Jugoslawien fortsetzen.

(juju)

stats