Investitionsgütermessen sind Wachstumsträger
 

Investitionsgütermessen sind Wachstumsträger

Die starken Wachstumsraten der deutschen Messen sind vornehmlich auf den Boom bei den Investitionsgütermessen zurückzuführen.

Fast 9 Prozent mehr Fläche und 8 Prozent mehr Aussteller, dabei verzeichnen die ausländischen Beteiligungen ein Plus von 9,4 Prozent, entfallen laut einer aktuellen Analyse des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der deutschen Wirtschaft auf Investitionsgütermessen. Auch der Zuwachs der Besucherzahlen liegt mit +2,2 Prozent deutlich über dem Gesamt-Durchschcnitt. Damit sind sie gegenüber den Konsumgütermessen maßgeblich am Wachstum der deutschen Messewirtschaft beteiligt. Von den insgesamt 147 internationalen Messen waren 50 Prozent Investitionsgütermessen. (spr)

stats