Interactive West 2017 mit neuer Location
 

Interactive West 2017 mit neuer Location

Interactive West
Bis Ende März gibt’s noch „Super Early Bird“-Tickets.
Bis Ende März gibt’s noch „Super Early Bird“-Tickets.

Das Programm der 4. Interactive West am 4. Juli 2017 fokussiert Medienstars, Start-ups und Marken im Web.

Die Interactive West (IAW) hat sich in den letzten Jahren zu einem Treffpunkt der digitalen Szene entwickelt. Am 4. Juli 2017 wird das neue Messequartier in Dornbirn Schauplatz der Digitalkonferenz sein. Mit mehr als zehn Speakern wurde das Programm erweitert - dem Motto blieb man treu: Erfolge und Trends aus dem In- und Ausland blicken weit über den Tellerrand, der Vorarlberger Aspekt kommt dabei nicht zu kurz.

Georg Burtscher, Geschäftsführer der Russmedia Digital GmbH und Mit-Gründer der IAW: „Vorarlberg ist digital und braucht digitales Know-how. Und somit auch die IAW, um Neues zu präsentieren, innovative Menschen vorzustellen und allen Interessierten die Möglichkeit zum Austausch und Kontakt zu bieten.“

Medienstars, Start-ups und Marken im Web

Das Programm wurde heuer dem größeren Rahmen angepasst. Die Themengebiete für heuer sind: die Marke im Web (Wie wichtig ist sie, welche Kanäle brauche ich dafür?), Innovation durch Design Thinking-Prozesse, Design an sich im Internet (Usability) und vor allem Influencer. Darüber hinaus wird man auch einigen Start-Ups der Branche eine Plattform bieten. „Es gibt hier wirklich beeindruckende Beispiele, die definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient haben“, so  Burtscher.

Bis Ende März gibt’s noch „Super Early Bird“-Tickets. Alle Infos dazu hier.
stats