Interactive Games bei den Medientagen
 

Interactive Games bei den Medientagen

Das erste Panel am "Neuen Freitag" beschäftigt sich mit dem Massenmedium Game.

Neu konzipiert ist der Abschlusstag der 15. Österreichischen Medientage, "der neue Freitag" am 26. September, der zum Sondereintrittspreis von 50 Euro zugänglich ist. Erstmals wird damit eine vollkommen neue, junge und mobile Zielgruppe angesprochen. Der neue Freitag ist durchgehend als Seminartag mit verschiedenen Case Studies konzipiert und widmet sich den Themen "Mobile Marketing" und "Gaming".







Der Programmpunkt "Massenmedium Game - die Strategien der Hardwarehersteller" behandelt das Thema Konsolen mit den führenden Vertretern der Gaming-Industrie. Bei diesem zehnten Programmpanel der Medientage wird Tom Hosking (Microsoft) unter dem Titel "Massive - Werbung im Massenmedium Games" sprechen. Außerdem referiert Ulrich Barbian (Sony) über die "Videogames im Wandel" und Andreas Stadlbauer (Nintendo) über "We are Family! Das Wohnzimmer als Spielwiese statt 'Wetten dass...?' am Samstagabend".





Interaktive Games sind das am schnellsten wachsende New-Media-Business. Die Nettoumsätze der Sportwetten und Glücksspielindustrie sind in Österreich im Vorjahr um mehr als 10 Prozent auf knapp 2 Milliarden Euro gewachsen. Dieser Betrag ist übrigens mit den verspielten Einsätzen der Österreicher gleichzusetzen. Im Vorjahr wurden erstmals mehr Umsätze mit Games generiert als mit Musikvertrieb.

Hardware-Hersteller erwerben Software- und Content-Factories und verknüpfen ihre Hardware mit dem Web. Sony bringt 2009 erstmals eine voll webbasierte Konsole heraus, Konkurrenten wie Nintendo und Microsoft werden folgen. Ebenso wie im Crossmedia-Segment findet die Konvergenz zwischen Hardware, Software und Web statt, Konsolen werden zu Net-Game-Installationen. Games und Konsolen öffnen sich mittlerweile für "In-Game-Advertising", neue Lead-In-Modelle werden sich durchsetzen. All das zeigt auf, wie bedeutend diese Sparte ist.





Mehr Informationen zu den 15. Österreichischen Medientagen und zur parallel stattfindenden Medienmesse finden Sie unter www.medientage.at und www.medienmesse.at.
stats