In rot getaucht - Der neue "Kurier"
 

In rot getaucht - Der neue "Kurier"

Radikaler Relaunch ab der Mittwoch-Ausgabe - HORIZONT online hat sich die erste Zeitung für ein kurzes Review geschnappt - Mit Bildergalerie

Wer sich beim Durchblättern ein bißchen an eine in rot getauchte "Presse" erinnert fühlt, liegt mit seinem Instinkt nicht so ganz falsch: Verantwortlich für den radikalen Relaunch des "Kurier" zeichnet der von der Styria-Zeitung abgeworbene Helge Schalk, der der Tageszeitung sehr gelungen einen neuen Anstrich gab und einen großen Wurf tat. Das Wichtigste: Der "Kurier" hat zumindest optisch dem Problem Abhilfe geschaffen, eine Zeitung zu sein, die aus mehreren Teilen besteht, die eigentlich nicht zusammengehören.

Die Bücher wurden einmal mehr umgruppiert und der urbane, intellektuelle Anstrich ein wenig hervorgehoben, nicht unähnlich in der Tonart, die Schalk eben schon bei der "Presse" etabliert hat - eine moderne Zeitung für einen modernen Leser eben. Das übrige tun neue Bestandteile wie das Ressort "Lebensart".

Grafisch tut sich Einiges, die Seite zwei und drei etwa ist mit grafischen Kleinoden zur US-Wahl aufgemotzt, die Meinungsstücke sind viel deutlicher hervorgehoben. Überhaupt ist die Liebe zur kleinen Form grafisch nicht zu übersehen: Es gibt keinen Kurzmeldungskasten, den man auch aus der Luft nicht übersehen könnte, so fett sind die roten Balken, die darüber prangen.

Auffallend neu gemacht sind die Buchaufmacher. Die Schriftzüge für "Wirtschaft", "Chronik" und Co. präsentieren sich nun in rot und haben ihre Serifen eingebüßt. Wer ohne Rücksprache mit Helge Schalk errät, um welche Schriftart es sich handelt, möge bitte gute Tipps unten posten. Rot ist jedenfalls die Farbe, die sich noch stärker als bisher durch die Zeitung zieht. Die Aufmerksamkeit des Lesers ist den "Kurier"-Schreibern jedenfalls gewiss.

Ebenfalls kräftig umgemodelt wurde "Kurier.at": Die Seite präsentiert sich dem Trend der Zeit entsprechend mit einem riesigen Aufmacherbild und ist optisch deutlich cleaner als zuvor.
Themen
Relaunch Styria
stats