IN EIGENER SACHE: Horizont.at-Archiv wird wei...
 

IN EIGENER SACHE: Horizont.at-Archiv wird weitgehend kostenpflichtig

Jener Teil des Archivs, in dem sich Meldungen befinden, die länger als ein Jahr zurückliegen, wird ab sofort zum geschützten Bereich und somit nur für zahlende User zugänglich sein.

Mit 1. April 2005 steigt auch Horizont.at ins Paid-Content-Business ein: Jener Teil des Archivs, in dem sich Meldungen befinden, die länger als ein Jahr zurückliegen, wird ab sofort zum geschützten Bereich und somit nur für zahlende User zugänglich sein. Die restlichen Features von Horizont.at - von den aktuellen Meldungen aus sämtlichen Ressorts über die Jobbörse bis zum Newsletter - stehen natürlich auch weiterhin gratis zur Verfügung. Einzig für das über ein Jahr hinaus in die Vergangenheit reichende Horizont.at-Archiv müssen User ab sofort 75 Euro (inkl. MWSt.) pro Jahr berappen. Ein Investment, das sich für den im Horizont.at-Archiv gebotenen Premium-Content durchaus lohnen sollte! User, die auch weiterhin einen Vollzugang zum Archiv von Horizont.at nutzen wollen, registrieren sich ganz einfach unter www.horizont.at/onlinearchiv/user/newuser.php, und der entsprechende Account wird umgehend freigeschaltet.

Parallel zur Umstellung des über ein Jahr hinaus in die Vergangenheit reichenden Horizont.at-Archivs auf ein Paid-Content-Service, bietet der Manstein Verlag bestehenden und zukünftigen Abonnenten des wöchentlichen Informationsdienstes intern ein besonderes Zuckerl. Ab sofort erwirbt man mit dem intern-Paket zum Preis von 285 Euro (exkl. MWSt.) nicht nur das Jahresabo von intern, sondern auch einen Vollzugang zum Archiv von Horizont.at und eine 20-Prozent-Ermäßigung auf die Teilnahme bei den Österreichischen Medientagen. Interessenten für das neue intern-Paket schicken ein Mail an intern-paket@manstein.at.

(max)

Themen
Horizont
stats