Iglo ist neuer Team-Sponsor der ÖSV-Herren
 

Iglo ist neuer Team-Sponsor der ÖSV-Herren

Neue Iglo-ÖSV-TV-Kampagne startet am 26. Oktober unter dem Motte "Iss was Gscheit´s".

"Iss was Gscheit´s", unter diesem Motto präsentierten der Österreichische Ski Verband (ÖSV) und der Lebensmittelriese Iglo eine umfangreiche Sponsoring-Kooperation, die sich über mindestens drei Jahre erstreckt und mit einem deutlichen dreistelligen Millionenbetrag dotiert ist. Als "Eheschließung zweier potenter Partner", bezeichnete es Moderator Armin Assinger während der öffentlichen Vertragsunterzeichnung samt anschließendem Iglo-Showkochen durch das ÖSV-Herrenteam im Museum für Angewandte Kunst.

Iglo- Österreich-Chariman Dr. Klaus Rabbel und ÖSV Präseident Prof. Peter Schröcksnadel wiesen bei dieser Gelegenheit auf die "fast identen Markenwerte" von ÖSV und Iglo hin. "Vetrauen, Qualität, die ständige Suche nach Spitzenleistungen, Sympathie und Natürlichkeit sind Werte, die", so die Vertragspartner, "sowohl mit Iglo als auch dem ÖSV in Verbindung gebracht werden. Am 26. Oktober 2001 startet eine breit angelegte TV-Kampagne mit vorerst vier TV-Spots mit heimischen Ski-Stars wie Benni Raich, Pepi Strobl, Mario Matt u.v.m. als Hauptdarsteller. Der Claim "Iss was Gscheit´s" wird dabei sympathisch und humorvoll in Szene gesetzt und im Laufe des Olympia-Winters 2001/2002 zu einem Running Gag mutieren und in den alltäglichen Sprachgebrauch einfließen. Die TV-Kampagne stammt von der Wiener Werbeagentur McCann Erickson.

(sl)


stats