iEmmy-Halbfinale: Empfang in Wien
 

iEmmy-Halbfinale: Empfang in Wien

Nach der Jurysitzung haben ORF Enterprise und IMZ zum Cocktail-Empfang im Palais Schönburg geladen. HORIZONT hat die besten Bilder des Abends

Am Donnerstag haben die iEmmy-Jurys der Kategorien „Documentaries“ und „Arts Programming“ in Wien im Palais Schönburg getagt und dabei die Nominierten für die Gala-Verleihung am 23. November in New York festgelegt (HORIZONT berichtete). Insgesamt 30 Juroren kamen aus der ganzen Welt, um die Vorausscheidung für den wichtigsten Fernsehpreis der Welt zu treffen. Im Anschluss an die Jury-Sitzung luden ORF Enterprise und das Internationale Musik + Medienzentrum (IMZ) zum Cocktail-Empfang ein. 

"Das Semi-Final Judging in Wien ist ein Gewinn für den Medienstandort. Heimische Produzenten und Filmemacher stehen im internationalen Scheinwerferlicht und Wien präsentiert sich vor Entscheidern aus der Branche von seiner besten Seite", sagt ORF-Enterprise-Geschäftsführerin Beatrice Cox-Riesenfelder, die gerade wieder österreichische Produktionen an internationale Player vermarktet hat.

Dass das Semifinale der iEmmys inzwischen schon zum fünften Mal in Wien stattfand, hat vor allem IMZ-Generalsekretär Franz Patay zu verantworten, der die Veranstaltung 2002 erstmals nach Österreich holte. "Im Rahmen dieser Veranstaltung bringen wir Akteure der Film- und TV-Branche nach Wien, damit sie in einem inspirierenden Umfeld branchenspezifisches Wissen austauschen, wichtige Kontakte knüpfen und langfristige Kooperationen für internationale Zusammenarbeiten aufbauen können", erklärt er das Konzept.

Insgesamt begrüßten Patay und Cox-Riesenfelder 300 Gäste im Palais Schönburg. HORIZONT hat die besten Bilder des Abends:
stats