Ideen teilen, Veränderungen inspirieren
 

Ideen teilen, Veränderungen inspirieren

#
VÖZ-Präsident Horst Pirker sprach beim INMA-Kongress über die Zukunft der Nachrichtenmedien. (c)INMA
VÖZ-Präsident Horst Pirker sprach beim INMA-Kongress über die Zukunft der Nachrichtenmedien. (c)INMA

Bei der 36. INMA-Jahreskonferenz in Wien wurde über den Nachrichtenkanal der Zukunft diskutiert.

Bei der diesjährigen Europa-Konferenz der INMA ergründeten Medienvertreter aus aller Welt die Bedeutung der Nachrichtenmedien für Gesellschaft und Nutzer. Unter dem Motto "Der Nachrichtenkanal der Zukunft" wurde anhand von Praxisbeispielen erklärt, warum Menschen Zeitungen kaufen und wie sie Nachrichten wahrnehmen. Die Konferenz zeigte auf, wie Zeitungen im digitalen Zeitalter erfolgreich sein können indem sie zu multimedialen Nachrichten-Lieferanten werden - online, mobil, über bewegte Bilder und gedruckt.




Stellvertretend für Österreich sprach Horst Pirker vom Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ). Anhand neuer Business-Modelle lieferte er Vorschläge für die bessere Nutzung aller medialen Kanäle für einen Zeitungsverband. "Nicht gegeneinander sondern miteinander" sollten die einzelnen Ressorts arbeiten und aus dem "www" ein "mmm" (Multimedia, Multichannel, Multiplattform) entstehen lassen. Mehr über den Kongress der International Newsmedia Marketing Association (INMA) lesen Sie im aktuellen HORIZONT 41, vom 10. Oktober.










Barbara Pelz
stats