IAA: Walter Zinggl stellt sich der Wahl zum P...
 

IAA: Walter Zinggl stellt sich der Wahl zum Präsidenten

IP Österreich
IP-Geschäftsführer Walter Zinggl stellt sich im Rahmen der heute stattfindenden IAA-Generalversammlung der Wahl zum Präsidenten.
IP-Geschäftsführer Walter Zinggl stellt sich im Rahmen der heute stattfindenden IAA-Generalversammlung der Wahl zum Präsidenten.

IP-Geschäftsführer Walter Zinggl stellt sich im Rahmen der heute stattfindenden IAA-Generalversammlung der Wahl zum Präsidenten - als bisher einziger Kandidat dürfte seine Wahl so gut wie fix sein.

Am 23. Oktober treffen sich die Mitglieder des "Austrian Chapter" der International Advertising Association (IAA) zu ihrer Generalversammlung, um ein neues Präsidium zu wählen. Dort wird sich IP-Geschäftsführer Walter Zinggl der Wahl zum IAA-Präsidenten stellen. Bis vergangenen Freitag hatten IAA-Mitglieder Zeit, weitere Wahlvorschläge einzureichen - laut der IAA liegen allerdings keine weiteren Wahlvorschläge vor. Zinggls Wahl dürfte also so gut wie fix sein.

Weil aufgrund des bei der IAA vorliegenden Wahlvorschlags die Absicht bestehe, ihn zum Präsidenten zu wählen, sah sich Zinggl bereits vor zwei Wochen veranlasst, eine seiner ehrenamtlichen Funktionen zurückzulegen und ist als Präsident des Media Server zurückgetreten. Neben seinem Hauptberuf als IP-Geschäftsführer hatte Zinggl bisher die Präsidentschaft von zwei Branchenorganisationen inne: der AGTT und dem Media Server. "Es ist einfach aus meiner Sicht nicht möglich, dass man neben seinem Hauptjob eine Unzahl an ehrenamtlichen Tätigkeiten - so ehrenvoll sie auch sein mögen und so sinnvoll sie auch für die gesamte Branche sind - noch ausführen kann", kommentierte Zinggl gegenüber HORIZONT seinen Schritt. Zwei ehrenamtliche Tätigkeiten seien für ihn "das oberste Limit". Im Verein Media Server wurde mit dem VGN-Generalbevollmächtigten Helmut Hanusch bereits ein Nachfolger gefunden.

Im Vormonat wurde bekannt, dass im IAA-Vorstand auf Antrag des Präsidenten Richard Grasl eine vorzeitige Auflösung des amtierenden Präsidiums samt Neuwahl beschlossen wurde. Persönliche Gründe bei Grasl und berufliche Veränderungen bei anderen Vorstandsmitgliedern würden eine Neuwahl notwendig machen.
stats