i-mode kommt mit Verspätung nach Europa
 

i-mode kommt mit Verspätung nach Europa

Die japanische Technologie für den für den mobilen Internetzugang über Handy wird nicht wie geplant Ende 2001 sondern erst 2002 in Europa verfügbar sein.

i-mode, die japanische Technologie für den für den mobilen Internetzugang über Handy, wird nicht wie geplant Ende 2001 sondern erst 2002 in Europa verfügbar sein. Wie das Wall Street Journal berichtet, gibt es Verzögerungen bei der technischen Aufrüstung der europäischen Netzbetreiber. Um i-mode nach Europa zu bringen, schloss das japanische Telekommunikationsunternehmen NTT DoCoMo, Anbieter von i-mode, im Jänner 2001 mit der niederländischen E-Plus-Mutter KPN Mobile und Telecom Italia ein Joint Venture. Die Zahl der Kunden in Japan liegt bei mehr als 25 Millionen.

(er)

stats