HORIZONT Wochenvorschau 46/2016
 

HORIZONT Wochenvorschau 46/2016

Fotolia
Ab Montag ist der Vollmond der Erde so nahe wie erst wieder im November 2034 - wirkt um rund 14 Prozent größer und leuchtet um ein Drittel stärker - also: Nachthimmel-schauen!
Ab Montag ist der Vollmond der Erde so nahe wie erst wieder im November 2034 - wirkt um rund 14 Prozent größer und leuchtet um ein Drittel stärker - also: Nachthimmel-schauen!

Interessante Termine und Themen in der 46. Kalenderwoche 2016: Bergmann-Buch, Steingart interviewt Kanzler, Start-ups: Wien oder doch Berlin, WKO-Öxit-Studie, APA-IT Virtual Reality, Bundesrat-Enquete „Digitale Courage“, Kreativ-Wirtschaftskongress der FG Werbung NÖ, OMX und SEOkomm in Salzburg, YouTuber-Treff VideoCon in der Messe Wien.

HORIZONT Online gibt einen Überblick auf Termine, Meetings und Veranstaltungen, die in der Woche vom 14. bis Freitag den 18. November – und darüber hinaus - interessant und beachtenswert sind:

Oh Du guter Mond! Himmelsspektaktel ab Montag, der Mond kommt der Erde so nahe wie erst wieder im November 2034 und erscheint laut Astronomen um 14 Prozent größer und – da derzeit sternklarer Himmel ist – leuchtet um 30 Prozent heller. Lohnt vielleicht einmal einen Blick gen Nachthimmel.

Montag: Steingart interviewt Kanzler K., Bergmann Buch, Start-up-Szene: Wien/Berlin

Handelsblatt-Wirtschaftsclub-Dinner in den Sofiensälen: Herausgeber Gabor Steingart (aktueller Buchtitel „Weltbeben – Leben im Zeitalter der Überforderung“) bittet Kanzler Christian Kern zum Interview „Wohin steuert Europa?“ (ab 18.00 Uhr).

Wird Wien das neue Berlin“ diskutiert das IFWK Internationale Forum für Wirtschaftskommunikation, eine Initiative von PR-Promotor Rudolf Melzer, im Expat Center of the Vienna Business Agency, Schmerlingplatz. 3, 1010 Wien. Mit Gerald Reischl, Ex-Kurier-futurezone.at-Chef und seit Herbst Geschäftsführer des ORF Start-up-Campus. (18.30 Uhr)

Wolfgang Bergmann, Noch-Geschäftsführer des Standard, bald kaufmännischer Geschäftsführer des Belvedere, hat einen Roman geschrieben („Geheim geweiht“ – spielt im Vatikan) und präsentiert es im Hansen/Wiener Börse (18.30 Uhr).

Dienstag: Virtual Reality, Öxit-Studie der WKO, VMÖ „Behavioural Economics“, Science-Buster-Gruber: Psychologie der Digitalisierung, WU über korrupte Manager

Die APA-IT lädt zum Business Breakfast „Virtual Reality – Die neue Wirklichkeit der Medien?“ und lotet aus „Wie verändert sich mediale Berichterstattung durch Virtual Reality? Welche neuen Möglichkeiten entstehen für Medienhäuser? Wie muss das Storytelling angepasst werden?“ (09.00 bis 11.00 Uhr, Otto-Wagner Schützenhaus, 1020 Wien).

Am 4. Dezember wird gewählt, und nach Brexit und Trump darf gewettet werden, dass mindestens ein HBP-Kandidat mit dem „Öxit“-Gedanken spielt (richtiger: Stimmung macht um Stimmen zu fangen) – die WKO Wirtschaftskammer Österreich präsentiert eine Studie „Was würde ein ,Öxit‘ für den Standort Österreich bedeuten?“ (Pressegespräch in der WKO Wiedner Hauptstrasse, 10.00 Uhr).

Dass wir Menschen keine rationalen – i.e. rechnenden – Teilnehmer am Wirtschafts- und Marktgeschehen sind, wissen wir spätestens seit den Erkenntnissen der Neurowissenschaft. Der VMÖ Verband der Marktforscher Österreich diskutiert „Behavioural Economics“ im Clubraum LC an der WU Wien (ab 17.30 Uhr).

Das ist sicher wenn schon nicht inspirierend, dann launig: „Psychologie der Digitalisierung - über Ängste, Denkfallen und Auswege" diskutiert Physiker Werner Gruber („Science Busters“) an der WKO Wien (Wiedner Hauptstrasse, ab 18.00 Uhr). Am Donnerstag gastiert Gruber mit demselben Thema in der WK Amstetten (18.00 Uhr).

Warum gute Manager korrupt werden“ analysiert WU-Professoer Günter K. Stahl im Festsaal 1, Campus WU (ab 18.00 Uhr). Der Vortrag beschäftigt sich vor allem mit der dunklen Seite von Führungsverhalten - weshalb gute (oder zumindest nicht von krimineller Energie getriebene) Manager sich korrupt verhalten. (Vorneweg eine Erkenntnis: „Nicht nur individuelle Persönlichkeitsmerkmale entscheiden, vielmehr spielen organisationale, gesellschaftliche und kulturelle Variablen eine Rolle.“ – Na sowas aber auch.)

"Unser neues Buch 'Gewinner grübeln nicht. Richtiges Denken als Schlüssel zum Erfolg' wird Ihr Denken gehörig verändern“, ist der Hirnforscher und Mentaltrainer Marcus Täuber überzeugt, so die Ankündigung zur Buchpräsentation „Gewinner grübeln nicht. Richtiges Denken als Schlüssel zum Erfolg“. (Buchhandlung Kuppitsch, Schottengasse 1010 Wien, ab 19.30 Uhr).

Mittwoch: Bundesrat-Enquete „Digitale Courage – Hate Speech“, „Perform, Baby!“, NÖ-Kreativ-Wirtschaftskongress

Der Bundesrat lädt ins Parlament zur Enquete „Digitale Courage – Hate Speech“ (10-15.00 Uhr, Programm siehe hier).

Im Forum Mozartplatz (1040 Wien) wird beim Frühstück „Perform Baby! Macht eine rein digitalorientierte Werbung die Kreativstrategie kaputt?” diskutiert (8.30 bis 10.00 Uhr).

Die Fachgruppe Werbung Niederösterreich lädt nach St. Pölten zum Kreativ-Wirtschaftskongress „Digitale Kreativität – Wo bleibt die Kreativität in der neuen Welt des Arbeitens?“ (ab 13.00 Uhr, New Design University, Mariazeller Strasse 97a, St. Pölten).

Donnerstag: OMX Salzburg, IAB Webinar

In Salzburg geht die “Fachkonferenz für Online-Marketing” OMX in der „Brandboxx“ in Bergheim (bei Salzburg) über die Bühne.

Das IAB Internet Advertising Bureau Europe lädt zum Webinar „Programmatic Sell Side“ (16-17.00 Uhr) – die „Buy Side“ wird am 24.11. webiniert.

Mathematiker Rudolf Taschner hat sich jenseits der Zahlen Gedanken gemacht und in Buchform gegossen: „Woran glauben“ (Präsentation im Thalia, Wien Mitte, ab 19.00 Uhr).

Freitag: SEOkomm in Salzburg

Die SEOkomm, Fachkonferenz für Suchmaschinenoptimierung findet in der Brandboxx in Bergheim bei Salzburg statt.

Schließlich zwei Tips zum Wochenausklag, einmal für Geniesser und zum Zweiten für YouTuber:

Am Freitag und Samstag findet in der Marx-Halle das „Craftbierfest“ statt.

Samstag und Sonntag geht in der Messe Wien die VideoCon 2016 über die Bühne – avisiert ist „Österreichs größtes YouTuber Treffen“ (Wir Älteren assoziieren „Smells Like Teen Spirit…“. Wohlan, happy Viewing!

Eine anregend-inspirierende Woche wünscht Horizont.at!

stats