HORIZONT Wochenvorschau 18/2018
 

HORIZONT Wochenvorschau 18/2018

Fotolia
Die Verleihung des Ari-Rath-Preises an Alexandra Föderl-Schmid samt Laudatio von Ex-Bundeskanzler Franz Vranitzky ist auch per Livestream zu verfolgen.
Die Verleihung des Ari-Rath-Preises an Alexandra Föderl-Schmid samt Laudatio von Ex-Bundeskanzler Franz Vranitzky ist auch per Livestream zu verfolgen.

Die 18. Kalenderwoche 2018 von 30. April bis 6. Mai bietet Preisregen und ORF-Puzzlesteine, ein digitales Volksfest & mehr

Am Donnerstag ist es so weit: Der Creativ Club Austria prämiert im Rahmen seiner CCA-Awardshow die Gewinnerinnen und Gewinner der begehrten Veneres und die besten Nachwuchstalente, die von einer Jury aus CCA-Mitgliedern und Gästen unter Vorsitz von Guido Heffels unter 784 Einreichungen ausgewählt wurden. Die Preise werden in 14 Kategorien vergeben. CCA-Awardshow, 3. Mai, 18:30 Uhr, Gösserhalle, Laxenburger Straße 2B, 1100 Wien, Informationen creativclub.at/events, Tickets um 60 Euro unter ebtlr.com/de/cca-awardshow-2018

Publikumsrat neu

Am Donnerstag treffen sich die neu bestellten Mitglieder des ORF-Publikumsrates (31 insgesamt, 17 vom Bundeskanzler bestellt) zu ihrer konstituierenden Sitzung. Damit fehlt der letzte Puzzlestein, um in Folge auch den Stiftungsrat als höchstes Gremium des Öffentlich-Rechtlichen unter der türkis-blauen Regierung neu aufzustellen: Der Publikumsrat entsendet sechs Mitglieder aus seiner Mitte in den 35-köpfigen Stiftungsrat. ORF-Publikumsrat, konstituierende Sitzung, 3. Mai, 10:00 Uhr, Großer Sitzungssaal, Würzburggasse 30, 1130 Wien

Concordia-Preise

Wie jedes Jahr am Internationalen Tag der Pressefreiheit zum 3. Mai werden am Donnerstag die Concordia-Publizistikpreise verliehen. Für sein Lebenswerk geehrt wird heuer Furche-Herausgeber Heinz Nußbaumer. In der Kategorie Presse- und Informationsfreiheit wird Deutschlands ARD-Hauptstadtkorrespondent Arnd Henze ausgezeichnet. Der Menschenrechtspreis geht an die freie Journalistin Nina Strasser vor allem für ihre Falter-Reportage „Ein Jahr mit Günter“ über Obdachlosigkeit. Concordia-Publizistikpreise, 3. Mai, 18:00 Uhr, Raiffeisen Bank International, Sky-Conference-Saal, Am Stadtpark 9, 1030 Wien, Anmeldung erforderlich

DSGVO-Uhr tickt

„Time is running out – Was Sie vor dem 25. Mai noch unbedingt beachten müssen“, mahnt der PRVA bei seinem Executive Breakfast am Donnerstag, das sich gezielt an Kommunikationsleiter und Agenturchefs richtet und die DSGVO-Anforderungen an sie mit Rechtsanwalt Nino Tlapak „mit gezielten praktischen Handlungsanweisungen“ abfedern will. PRVA Executive Breakfast, 3. Mai, 9:00 Uhr, in den Räumlichkeiten von Dorda Rechtsanwälte, Universitätsring 10, 1010 Wien, 25 Euro für PRVA-Mitglieder, 95 Euro für Gäste, verbindliche Anmeldung bis 26. April bei prva.at.

Vranitzkys Laudatio für Föderl-Schmid

Im Rahmen der Wiener Vorlesungen, diesmal zum Thema „Journalismus und Vertreibung“ in Kooperation mit dem Bruno-Kreisky-Forum, wird die nunmehrige Israel-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung, Alexandra Föderl-Schmid, mit dem Ari-Rath-Preis ausgezeichnet. Die Laudatio hält Ex-Bundeskanzler Franz Vranitzky. Wiener Vorlesung, 3. Mai, 19:00 Uhr, Wiener Funkhaus, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien, Eintritt frei, Karten im Kartenbüro des ORF RadioKulturhauses, Livestream unter radiokulturhaus.orf.at

200. Doppler-Labor

Als schon 200. Einrichtung der Christian-Doppler-Gesellschaft als Brücke zwischen Wirtschaft und Wissenschaft wird am Donnerstag das „Labor für Künstliche Intelligenz und Optimierung in Planung und Scheduling“ unter Anwesenheit von Ministerin Margarete Schramböck eröffnet. Eröffnung 200. Forschungseinheit der CDG, 3. Mai, 9:00 Uhr, TU Wien, Getreidemarkt 9, 1060 Wien, um Anmeldung bei cdg.ac.at wird gebeten.

Berlins ‚re:publica‘ XL

Zu einem Festival vieler Digitalfestivals entwickelt sich schön langsam die Berliner re:publica: Neben dem Hauptevent mit über 600 Speakern auf 19 Bühnen finden zugleich Fachkonferenzen etwa zu Arbeitswelten der Zukunft, experience marketing und digital retail, die Media Convention Berlin (MCB) und zum Abschluss mit dem „Netzfest“ erstmals ein großes „digitales Volksfest“ bei freiem Eintritt statt. „re:publica“ und MCB, 2. bis 4. Mai, Netzfest, 5. Mai, Berlin, verschiedene Veranstaltungsorte, Informationen unter re-publica.com.

stats