HORIZONT Wochenvorschau 03/2018
 

HORIZONT Wochenvorschau 03/2018

#
Ein "Crashkurs" der FH St. Pölten soll den Unterschied zwischen beruflichem Rückschlag und persönlichem Scheitern aufzeigen c Fotolia
Ein "Crashkurs" der FH St. Pölten soll den Unterschied zwischen beruflichem Rückschlag und persönlichem Scheitern aufzeigen c Fotolia

Die 3. Kalenderwoche 2018 von 15. bis 21. Jänner bietet die neueste ÖWA-Quartalsstudie und den Deutschen Medienkongress, Influencer und Marketer auf einer Bühne & Donald Trumps "Fakie"

Der wachsenden Bedeutung von Influencern im Marketing widmet sich der Marketingclub mit einem Abend, bei dem Web-Promis auf jene treffen, die deren Follower mit Marketingbotschaften erreichen wollen - oder die, wie beispielsweise der Blogger und Marketer Gregor Sideris ("theviennablog"), beides in sich vereinen. "Risiko oder Chance?", lautet dabei die Grundfrage. Diskussionsabend zu Influencer Marketing, 15. Jänner, ab 18.30 Uhr, designforum im Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien, Anmeldung unter marketingclub.at nötig

Deutsches Who is Who

Am Dienstag und Mittwoch gibt sich auf dem 10. Deutschen Medienkongress in Frankfurt auf Einladung des deutschen Horizont ein Who is Who aus Unternehmen, Medien und Agenturen ein Stelldichein. Zu den hochkarätigen Referenten zählen Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer, Deutsche-Bank-CMO Tim Alexander und Bestsellerautor Frank Schätzing. Vergeben wird zudem der deutsche Horizont-Award für die Männer und Frauen des Jahres 2017. Deutscher Medienkongress, 16. und 17. Jänner, Alte Oper Frankfurt, Anmeldung unter horizont.dfvcg-events.de

Trump vergibt "Fakie"

Am Mittwoch (17. Jänner) will US-Präsident ­Donald Trump nun seine "Fake News Awards" vergeben - wenn die Ankündigung nicht selbst "fake" ist: Versprochen waren die präsidentiellen Ehren bereits für vergangene Woche. Thema waren sie bisher vor allem für Kritiker und Spötter, die Trump wissen ließen, dass sie nur zu gern durch einen "Fakie" geadelt würden. Dem TV-Satiriker Stephen Colbert war das sogar ein gewaltiges Plakat auf dem New Yorker Times Square wert, bei dem er seine Qualitäten in mehreren "Kategorien" unterstrich, etwa "gefälschteste Unehrlichkeit" und "kleinster Knopf".

ÖWA Plus, die Dritte

Am Donnerstag legt die Österreichische Webanalyse ihre ÖWA-Plus-Studie zur heimischen Internetnutzung im dritten Quartal 2017 vor. ÖWA-Präsidentin Gerlinde Hinterleitner hatte zuletzt angesichts der teilweisen Kündigungen und Unstimmigkeiten unter ÖWA-Mitgliedern erklärt, man habe "einige Hausaufgaben erledigt", es brauche in Österreich jedoch "eine gemeinsame Währungsstudie für Onlinewerbung". ÖWA Plus 2017-III, 18. Jänner, um 11.00 Uhr unter oewa.at

Scheitern ohne Reue

Die Studierenden des Masterlehrgangs Eventmanagement an der Fachhochschule St. Pölten halten am Donnerstag einen "Crashkurs" ab, bei dem Start-up-Betreiber und Unternehmer, etwa DiTech-Gründer Damian Izdebski, der Kollegenschaft die Angst vor unternehmerischen Wagnissen nehmen wollen: Berufliche Rückschläge sollten nicht als persönliches Scheitern, sondern als Chance empfunden werden. "Crashkurs", 18. Jänner, 8.30 Uhr bis 15 Uhr, FH St. Pölten, Matthias-Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten. Anmeldung unter crashkurs.at

Großes Ex-Stiefkind

Unter dem Motto "IT-Sicherheit - Vom Stiefkind zur globalen Herausforderung" laden die Austria Presse Agentur APA und styria digital one sdo am Donnerstag zu einem Digital-Business-Trend-Event, bei dem Experten über drängende Probleme ebenso wie Chancen im Zusammenhang mit dem Schutz von IT-Strukturen diskutieren. Das Spektrum reicht vom Aufzeigen möglicher Alternativen zu Produktivität lähmenden Sicherheitsvorkehrungen bis hin zu neuen Chancen, die etwa die Blockchain-Technologie für die IT-Sicherheit bedeuten könnte. DBT-Event, 18. Jänner 2018, ab 18 Uhr. Haus der Musik, Seilerstätte 30, 1010 Wien, Anmeldung unter dbt.at erforderlich

Kleider, Kommissarin und Kaiser

Von Samstag an steht München drei Tage lang im Zeichen der exklusiven Digital-Life-Design-Conference (DLD), die sich selbst als "Europe's hottest conference" sieht. Den mehr als 1.000 geladenen Gästen werden 150 ausgewählte Speaker aus einem breiten Spektrum geboten, von EU-Digitalkommissarin Marija Gabriel über Zalando-Chef Robert Gentz bis hin zur österreichischen Rockband Kaiser Franz Josef. DLD Conference, 20. bis 22. Jänner, München

stats