Holtzbrinck erwartet hohe Gewinne
 

Holtzbrinck erwartet hohe Gewinne

Die Verlagsgruppe Holtzbrinck rechnet mit hohen Gewinnen in diesem Jahr. Das Unternehmen hat die aktuelle Anzeigenflaute durch ein florierendes Auslandsgeschäft kompensiert.

Die Verlagsgruppe Holtzbrinck rechnet mit hohen Gewinnen in diesem Jahr. Das Unternehmen hat die aktuelle Anzeigenflaute durch ein florierendes Auslandsgeschäft kompensiert.

Die Verlagsgruppe Holtzbrinck habe rasch und mit einem massiven Sparprogramm auf die wirtschaftliche Situation regaiert, werde aber als einer der ersten Verlage und vermutlich sehr stark aus der Krisen-Phase hervorgehen, kündigte Michael Grabner, Geschäftsführer der Stuttgarter Verlagsgruppe Holtzbrinck im Interview mit Horizont an. Nun scheint es so weit zu sein.



Im laufenden Jahr werde mit einem operativen Ergebnis gerechnet, das im "hohen achtstelligen" Bereich liege, teilte der Medienkonzern mit. In den USA, Großbritannien, Australien, Mexiko und Indien seien hohe Wachstumsraten erreicht worden. In den Auslandsmärkten erwirtschaftet Holtzbrinck mittlerweile 45 Prozent des Gesamtumsatzes von 2,2 Milliarden Euro pro Jahr.



Die zu Holtzbrinck gehörende Verlagsgruppe Handelsblatt werde nach "schmerzlichen" Kostensenkungen im kommenden Jahr wieder ein "deutlich positives" Ergebnis schreiben.

(as)

stats